Referenz:


Neue Türdämpfung

GEZE ActiveStop

in Sindelfinger Physiopraxis


Der "Aha-Effekt"

Manchmal wundern sich die Patienten in der Physiotherapiepraxis „BEHANDELBAR 3.0“, warum die Türen zu den Behandlungsräumen nahezu lautlos schließen und ganz ohne Schlossfalle sicher zuhalten. „Die Patienten sind immer mal wieder überrascht, wenn sie das erste Mal mit dem GEZE ActiveStop konfrontiert werden“, erzählt Jule Kain, die Geschäftsführerin von BEHANDELBAR 3.0. Anfang April 2016 hat sie in Sindelfingen bei Stuttgart eine Zweigstelle ihrer Praxis eröffnet, die unter anderem auf die Gebiete Beckenboden- und Sportphysiotherapie spezialisiert ist. Bei den Türen, die zu den insgesamt vier Behandlungsräumen führen, hat sich Jule Kain aufgrund einer Empfehlung ihres Innenausbauers für den Einbau der neuen Türdämpfung GEZE ActiveStop entschieden.


Barrierefrei, hygienisch und ästhetisch

Wie in jedem Praxisbetrieb spielt auch in BEHANDELBAR 3.0 der Aspekt Hygiene eine wichtige Rolle. „Wir arbeiten teilweise mit Massageöl – da konnte es in der Vergangenheit schon mal vorkommen, dass wir umständlich mit dem Ellenbogen die Türklinke herunterdrücken mussten“, so Jule Kain.

Nicht so mit der nur 28 Millimeter breiten Türdämpfung GEZE ActiveStop, die sich nahezu unsichtbar ins Türblatt integrieren lässt:

Gleichgültig, ob man der Tür einen kleinen oder einen besonders schwungvollen „Schubs“ gibt – das System öffnet die Tür selbständig und sicher bis zur Halteposition, die sich von 60 bis 140 Grad individuell einstellen lässt. „Das ist natürlich ein großer Vorteil, wenn man gerade keine Hand frei hat“, sagt Jule Kain.


Sicherer Schutz vor Türenknallen und Beschädigungen

Gleichzeitig kann die aufgeworfene Tür keine unschönen Spuren oder Beschädigungen an Wänden oder Möbelstücken verursachen, denn die Türdämpfung bremst die Tür rechtzeitig ab und hält sie in der gewünschten Position sicher offen. Separate Türstopper sind nicht mehr nötig. Ein Aspekt, der Jule Kain besonders freut: „Auf die oft unschönen Stopper können wir gerne verzichten“, sagt die Geschäftsführerin schmunzelnd. „Und auf lautes Türenknallen, zum Beispiel bei einem Durchzug, ebenfalls!“

Auch dafür sorgt GEZE ActiveStop: Dank der aktiven Dämpfung schließt sich die Tür ab circa 25 Grad stets langsam und leise und verhindert nicht nur lautes Zuschlagen, sondern auch ärgerliche Türschäden oder Verletzungen. Zugleich hält die neue GEZE Lösung die Tür sicher zu, so dass auf Schlossfallen ganz verzichtet werden konnte. Ein Aspekt, der laut Jule Kain bei den Patienten eben immer wieder den „Aha-Effekt“ auslöst.

Jule Kain selbst und ihr Team haben sich schon so an die Vorzüge des GEZE ActiveStop gewöhnt, dass er aus ihrem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken ist. „Am liebsten hätte ich das Produkt ab sofort in jeder Tür in meiner Umgebung!“, so die Physiotherapeutin.

Referenzbericht herunterladen >>


Türkomfort - zweifach ausgezeichnet:
GEZE ActiveStop

 


 
top